Montag, 17. Februar 2014

Low Carb Hendlkebap mit Oopsies

Wie schon erwähnt ist von Montag bis Freitag Low Carb angesagt, deswegen gab es letzte Woche mal Low Carb Kebap.

Als Kebapbrötchen habe ich Oopsies gemacht, dazu braucht man:
4 Eier
100g Frischkäse und
Salz
Die Eier werden getrennt und das Eiweiß wird steif geschlagen. Das Eigelb wird mit dem Frischkäse und ein wenig Salz vermischt und unter das Eiklar gehoben. Anschließend wird die Masse auf einem Backblech veteilt und für 25-30 Minuten bei 150° gebacken.

Hühnerbrust wurde geschnetzelt und mit einer Kebapmischung vermengt und gebraten.


Die Kebapsauce machte ich aus je einem Becher Joghurt und Sauerrahm. Dazu kam Salz, Knoblauch und Oregano.
Auf ein Oopsie kam das Fleisch, darauf Tomaten, Zwiebel und Eisbergsalat. Noch Sauce drüber und wieder einen Oopsie drauf:




Die Oopsies sind geschmacklich schwer zu beschreiben, weil sie eher passiv im Gericht sind. Natürlich sind sie ordentlich fluffig und schmecken hauptsächlich nach Ei. Aber auf keinen Fall schlecht. Von der Konsistenz sind sie aber nicht mit einem Kebapbrot vergleichbar. Dennoch eine Alternative wenns mal ein wenig weniger Kohlhydrate sein sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen