Sonntag, 11. Oktober 2015

BBQ Chicken Wings




Chicken Wings und Spareribs sind wohl zwei der beliebtesten Gerichte, wenn es um echtes Barbecue aus dem Smoker geht.

Erfahrungsgemäß schmeckt es auch jedem, ausser natürlich den Vegetarieren und Veganern.


Grundsätzlich ist die Herangehensweise den Spareribs sehr ähnlich, es wird „gerubbt“, geräuchert und mit einer Barbecue Sauce bepinselt. Die BBQ Sauce karamellisiert und es wird einfach unglaublich lecker.


Die Chicken Wings werden trocken gerubbt, ein Zusatz von Öl würde nur bewirken, dass das Raucharoma nicht in das Fleisch einzieht!


Dryrub:

1 EL Salz

4 EL Rohrzucker

3 EL Paprika edelsüß

1 EL schwarzer Pfeffer

1 EL Zwiebelgranulat

1,5 EL Knoblauchgranulat

2 TL Kreuzkümmel

1 TL Selleriepulver


Alle Zutaten werden zusammen in einer Küchenmaschine fein vermahlen. Die Hühnerflügel werden gewaschen und leicht mit scharfem Senf bestrichen (so hält der Rub besser) und großzügig gerubbt.


Am besten mariniert man die Hühnerflügel bereits am Vortag, 2-3 Stunden sollten es aber auf jeden Fall sein!


Nun heizt man den Smoker auf 110-120° auf (ich gebe immer eine Schale Wasser in den Smoker, durch die erhöhte Luftfeuchte bleiben sie saftig) und legt die Wings drauf.


In der Zwischenzeit bereitet man die Barbecuesauce vor.


Alles in allem bleiben die Wings gute 3-3,5 Stunden auf dem Smoker.

Nach zwei Stunden wird die Barbecue Sauce auf die Flügerl gepinselt (natürlich beidseitig). Wer einen intensiveren Geschmack möchte kann auch die BBQ Sauce gerne mehrmals auftragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen