Donnerstag, 11. Februar 2016

Low Carb Quiche mit Zucchini und Schinken

Heute wiedermal ein Low Carb Gericht. 
Nachdem ich die Feiertage immer noch mit mir herumtrage, probiere ich wieder ein wenig Low Carb zu essen um (hoffentlich) das ein oder andere Kilo wieder zu verlieren.

Heute sollte es also eine Quiche werden. 

Bei Low Carb sehr beliebt ist ein Boden mit Mandelmehl anstelle von Getreide. 
Der Belag ist eine Mischung aus Zucchini (die hatte ich noch im Kühlschrank) und Schinken.


Zutaten für den Boden
250g Mandelmehl
1 Ei
eine ca. fingerdicke Scheibe Butter
Salz

Zutaten für den Belag
1 grosse rote Zwiebel
2 mittelgrosse Zucchinis
2 Eier
etwas Schinken
1/2 Becher Sauerrahm
1 Zehe Knoblauch
1/2 Packung Feta
Salz 
Pfeffer
Petersilie 
Schnittlauch


Im ersten Schritt werden die Zucchinis gewaschen, fein gerieben und ordentlich gesalzen. Am besten lässt man die Zucchini dann eine halbe bis dreiviertel Stunde stehen, sodass durch das Salz das überschüssige Wasser herausgezogen wird. Ich presse  die Zucchinis alle 10 Minuten über der Spüle aus, ansonsten wird die Quiche zu wässrig. 

In der Zwischen zeit werden die Zutaten für den Boden zu einer teigigen Masse vermengt. Diese streicht man mit den Händen in eine Quicheform (habe ich nicht...) oder eine Kuchenform. Damit nichts anklebt wird die Form im Vorfeld mit etwas Öl bepinselt. Ich habe mir einen Trennspray besorgt (ein Ölspray) mit dem ich die Formen einfetten kann. 
Der Boden wird nun bei 180° ca. für 10 Minuten vorgebacken.

Jetzt den Schinken und die Zwiebel fein würfeln, mit etwas Öl anbraten und etwas abkühlen lassen. Die Zucchinis nochmals ordentlich ausdrücken und in einer Schüssel mit dem Sauerrahm, den Eiern und der fein gehackten Knoblauchzehe vermischen. Etwas Pfeffer, Petersilie, Schnittlauch und die abgekühlte Schinken/Zwiebelmischung zugeben und ordentlich vermischen. 
Der Belag wird auf dem Boden verteilt und mit Fetawürfeln bestreut. 

Ab in den Ofen für 25 Minuten bei 180°. 
Nach Ablauf der Zeit die Quiche aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen